Regeln & Gesetze auf dem Wasser, Naturschutzgebiete

Auf dem Wasser gibt es einige Regeln, die du beachten musst. Wir sind Goldsponsoren von https://www.prowatersports.ch/ Hier findest du alle Naturschutzgebieten, wo du Paddeln darfst und wo nicht. Wir setzen uns aktiv für den Schutz der Naturschutzgebiete ein – schön wenn du auch ein Teil davon wirst und diese Gebiete und somit unsere Natur schützt!

Zudem gibt es einige Verhaltensregeln, die du auf dem Wasser beachten musst:

  • Dein SUP muss mit Name, Adresse und Telefonnummer versehen sein (am Besten mit Edding drauf schreiben). Dies dient zu deiner Sicherheit, denn sobald dein Board unbemannt herumtreibt, geht die Polizei davon aus, dass du Hilfe benötigst.
  • See: ab 300m vom Uferweg ist es Pflicht, eine Schwimmweste bei dir zu haben. Du musst sie nicht zwingend tragen unser Tipp: wenn du sie schon dabeihast, trage sie auch: Sicherheit geht vor. Alle Vorschriften findest du in einem weitere Blog Beitrag von uns.
  • Tatsächlich gibt es auch einige Vortrittsregeln, die du beachten musst. Schon der pure Selbsterhaltungstrieb sagt dir, dass du mit deinem SUP einem grösseren Wasserfahrzeug ausweichen sollst. Es wäre ja auch wirklich zu viel verlangt, wenn ein Schiff wegen einem SUP seinen Kurs ändern müsste. Auch Segelboote sind wesentlich schwieriger zu manövrieren als ein SUP-Board und es ist völlig logisch, dass du darauf Rücksicht nehmen musst. Die SUP Regeln in der Schweiz beinhalten allerdings keine Anweisungen, wie du dich zu verhalten hast, wenn du auf ein Ruderboot oder ein Paddelboot triffst. Nachdem dein SUP vor dem Gesetz eine Art Ruderboot ist, greifen hier die gültigen Vorschriften für Paddel- und Ruderboote. Für diese gilt, dass beide nach rechts ausweichen sollen, wenn sie auf ein anderes Ruder- oder Paddelboot treffen.
  • Bei Schwimmern, Tauchern oder Schnorchlern solltest du prinzipiell ausweichen. Ein SUP ist fast lautlos und wird von diesen unter Umständen nicht wahrgenommen. Wenn im Sommer viel Betrieb auf dem Wasser ist, solltest du mit deinem SUP möglichst ruhige Zonen aufsuchen.
  • Elektro-Motor für SUPs: Obwohl es diese in der Schweiz zu kaufen gibt, dürfen die Motor laut Gesetzt nicht auf schweizer Gewäser verwendet werden.