Fanatic Ray Air und Ray Air Premium im Vergleich

Blogbeitrag by Rocher, StandingPaddlers.com

Vergleich Des Fanatic Ray Air Pure Und Ray Air Premium: Das Wichtigste In Kürze

(Oder etwas weniger kurz, schon alleine dieser Titel ist super lang =) )

Wir müssen zugeben die Namensgebung von Fanatic ist für uns nicht ganz klar. Sicher ist, vom Ray Air gibt es zwei verschiedene Versionen. Die etwas günstigere Standard Ausführung und die Premium Version. Manchmal wird das günstigere Board Ray Air PURE Edition genannt und steht auch so auf dem Board. Aber in den meistens Onlineshops und auf der Fanatic Webseite wird es einfach als Fanatic Ray Air bezeichnet. 

Fanatic Ray Air PURE Edition Close Up
Die Bezeichnung PURE Edition auf dem Board, wird aber auf der Fanatic Webseite einfach Ray Air genannt.

Aus diesem Grund nennen wir es fortan auch einfach Ray Air und die Premiumversion logischerweise Ray Air Premium =)

Beide Versionen sind in den Längen 11’6” (350 cm für PaddlerInnen bis 110 kg) oder 12’6” (381 cm für PaddlerInnen bis 120 kg) erhältlich. Vom Ray Air Premium gibt es noch eine zusätzliche Länge von 13’6” (411 cm für PaddlerInnen bis 130 kg).

Die Ray Air Boards sind klassische Touren Bretter. Im Fahrverhalten sind die beiden Versionen aufgrund der gleichen Dimensionen etwa vergleichbar. Dank den super Gleiteigenschaften sind sie ideal geeignet, um ausgedehnte Paddel Ausflüge zu unternehmen. Sie bieten jedoch noch genügend Kippstabilität, damit sie nach einer kurzen Eingewöhnungszeit auch für SUP Einsteiger geeignet sind.

Die Qualität bei den Ray Air SUPs in der Standard Version und selbstverständlich auch der Premium Linie, ist vorzüglich. Was man von Fanatic in diesem Preissegment natürlich auch erwarten darf.

Bei den Boards selbst ist der Hauptunterschied, die Double-Layer Konstruktion der Premium Boards. Dadurch sind sie noch etwas steifer und fühlen sich auf dem Wasser beinahe wie Hardboards an. Zudem verfügen die SUPs aus der Fanatic Ray Air Premium Linie über einen Mastfuß-Einsatz. Hierfür können beim Hersteller verschiedene Windsurf-Sets (Riggs) erworben werden, mit welchen das Board zu einem Windsurf-SUP wird.

Ein weiterer Unterschied liegt darin, dass das Set der Ray Air Premium Boards noch etwas hochwertigeres Zubehör hat. Die normale Finne erhält ein Upgrade zur Click-Finne welche sich schnell und sicher in die US-Box-Schiene einklicken lässt. Anstelle des guten Fanatic Pure Rucksacks liegt dem Premium Set ein praktischer Rucksack-Trolley bei. 

Klare Sache, das Fanatic Ray Air Premium Set hat sehr viel zu bieten. Allerdings hat dies auch seinen Preis. Wenn man jedoch bedenkt, dass man ein solches Board sicher 10 Jahre nutzen kann, relativiert sich dieser Punkt wieder ein bisschen. 

Wer jedoch auf diese paar Hauptunterschiede verzichten kann, erhält mit dem Fanatic Ray Air ein Klasse SUP im mittleren Preissegment, mit dem er oder sie, viele coole Entdeckungstouren unternehmen wird. 

Jetzt Preise entdecken vom Ray Air und Ray Air Premium!

Spezifikation Des Fanatic Ray Air Und Ray Air Premium

In unserem Test haben wir von beiden Versionen (Standard und Premium) die Länge 12’6” verwendet. 

Logischerweise sind sie von der Form und Dimensionen her identisch. Mit ihrer Länge von 381 cm (12’6”) und der spitzen Nose sind sie vom Shape her klassische Touring-Boards. Für längere Strecken, mit guten Gleiteigenschaften konstruiert. Die Breite von 81 cm sorgt jedoch noch für genügend Stabilität, dass sich auch weniger geübte PaddlerInnen darauf wohl fühlen werden. Mit der Dicke von 15 cm kommen die 12’6“er Ray Air SUPs auf ein Gesamtvolumen von 339 Liter.

Spitze des Fanatic Ray Air PURE Edition
Nose des Fanatic Ray Air Premium

Damit können PaddlerInnen bis zu 120 kg Fahrergewicht, mit den optimalen Fahreigenschaften der Boards rechnen. Die maximale Traglast ist aber deutlich höher, so dass auch zwei Personen gleichzeitig auf dem Board unterwegs sein können.

Der Unterschied zwischen der Standard und Premium Version liegt im Gewicht. Das Ray Air kommt auf ein Gewicht von 9 kg. Ein wirklich guter Wert für ein SUP dieser Größe. Das Ray Air Premium ist mit 12 kg doch etwas schwerer. Der Grund dafür liegt in der etwas robusteren, zwei-lagigen Bauweise der Premium Bretter. 

Konstruktion Und Verarbeitungsqualität Der Fanatic Boards

Das Ray Air wird mit der “single layer Drop-Stitch Light technology” von Fanatic gefertigt. Das bedeutet der Drop-Stitch Kern (tausenden Fäden welche einem SUP die Form geben) wird von einer einzelnen Lage PVC ummantelt was, die sichtbare Aussenhülle des Boards ergibt. Dabei werden die Kanten (Rails) noch mit einem sogenannten Rail-Band, einer weiteren Schicht verstärkt. Dies unterstützt die Steifigkeit des Boards und schützt zusätzlich vor Beschädigungen.

Die Single Layer Bauweise ist vielleicht etwas weniger robust, kann dafür mit geringerem Gewicht und einfacherem Handling punkten. Zum Beispiel beim Zusammenrollen geht das bei diesem Brett leichter von statten. 

Die Boards der Fanatic Ray Air Premium Serie werden mit der sogenannten “Double Layer Light technology” hergestellt. Hier ummanteln zwei Schichten PVC den Drop-Stitch Kern. Um das Gewicht des Klebers zu sparen und eine allgemein hochwertigere Verbindung herzustellen, werden diese mit dem Fusion Verfahren zusammen laminiert. Die Rails werden auch hier mit einem zusätzlichen Rail-Band noch verstärkt. 

Durch diese Konstruktion entsteht ein extrem robustes SUP welches besonders in der Steifigkeit noch eine Schippe drauflegen kann. 

Hervorragende Verarbeitungsqualität und die Verstärkung der Seiten durch ein Rail-Band

Die Verarbeitungsqualität bei beiden Versionen ist absolut Spitze, genauso wie man dies von einem Board von Fanatic erwartet. Neben der tollen Qualität gefallen uns die Boards auch optisch. Währenddem die Designelemente bei beiden dieselben sind, kann man sie farblich voneinander unterscheiden. Das Ray Air besticht mit einem wirklich schönen modernen blauen Look, währenddem das Ray Air Premium in Türkis mit knalligen Neon Akzenten daherkommt.

Handling Und Fahrverhalten Im Test

Endlich aufs Wasser und darum geht es ja schließlich auch bei einem SUP. Dort merkt man sofort wie schnell diese Bretter Schwung aufnehmen. Ein paar Paddelschläge und man gleitet wunderschön mit ordentlichem Tempo übers Wasser. Die Breite von 32” (81 cm) scheint die Bretter überhaupt nicht auszubremsen. Dennoch hat man nach wie vor eine sehr gute Kippstabilität. Besonders für Anfänger und etwas weniger geübte PaddlerInnen ist das ein großer Pluspunkt. Natürlich etwas wackeliger als ein Allround Brett ist es schon. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit denken wir aber, sind die Fanatic Ray Air SUPs für jedermann und jedefrau problemlos fahrbar. 

Was uns sonst noch aufgefallen ist, ist die hervorragende Spurtreue. Das Board fährt extrem gut geradeaus ohne das man ständig die Paddel Seite wechseln muss. Dadurch und dank den schönen Gleitfähigkeiten werden längere Touren sehr viel Spaß machen, egal in welchem Gewässer ob Seen, Flüsse oder dem Meer.

Das Fahrverhalten der Standard- und Premiumversion ist relativ ähnlich. Ein Punkt bei welchem das Fanatic Ray Air Premium allerdings die Nase vorne hat, ist die Steifigkeit. Durch die Härte des Boards schneidet es richtiggehend durchs Wasser. Besonders bei kleinen Wellen nimmt es von diesen keine Vibration auf und unter den Füssen spürt man kein Flattern. Es fühlt sich beinahe an als würde man auf einem Hardboard stehen. 

Super Speed den man mit dem extrem steifen Ray Air Premium erreichen kann.

Für eher kleine und leichte PaddlerInnen bietet die Standard Version einen Vorteil. Durch das leichtere Board-Gewicht von nur 9 kg, ist dieses nicht nur einfacher zu transportieren, sondern auch im Wasser besser zu manövrieren. Denn ein leichtes SUP ist einfacher zu beschleunigen und wenden.

Im Wasser haben uns die Ray Air SUP extrem viel Freude gemacht. Und weil man Freude bekanntlich am besten teilt, ist es bei diesen Boards auch absolut kein Problem, eine zweite Person, Hund, Kind oder was auch immer mitzunehmen. 

Features Und Ausstattung Der Ray Air Boards

Die Boardfeatures sind bei beiden Versionen identisch. Die einzigen Ausnahme ist  der Mastfuss-Einsatz über welchen das Premium Board verfügt. Dieser befindet sich direkt vor der Trageschlaufe und ermöglicht ein Windsurf-Segel Rigg zu montieren. 

Die Standfläche der Ray Air Boards ist mit einem EVA Deck-Pad im Diamantmuster überzogen. Angenehm unter den Füßen reicht es bis ganz an den Rand und bietet eine grosse Fläche zum Stehen. 

Hinter dem Ventil befindet sich ein D-Ring für die Leash und einer im vorderen Bereich an der Unterseite, welcher als Abschleppring genutzt werden kann. 

Ein Gepäcknetz im Bugbereich und ein zentraler Tragegriff komplettieren die Ausstattung der Ray Air Boards. 

Zubehör Zum Fanatic Ray Air

Die Sets des Fanatic Ray Air und Ray Air Premium unterscheiden sich grundsätzlich, deshalb werden wir diese hier separat auflisten. 

Fanatic Ray Air Set

Paddel: Das Ray Air gibt es im Set sowohl mit als auch ohne Paddel zu kaufen. Bei der Option mit, ist das “Fanatic PURE ADJ 3-PC” im Lieferumfang mit dabei. Dieses ist stufenlos von 165 cm – 220 cm verstellbar. Der Schaft ist aus Carbon/Composite Verbundwerkstoff gefertigt und hat einen Carbon-Anteil von 15%. Das Paddelblatt besteht aus ABS-Kunststoff.

Pumpe: Mitgeliefert wird eine Fanatic Power Pump HP2. Für ein schnelles und effizientes Aufblasen kann man ganz einfach von Einfach- auf Doppelaktion umschalten. Das heisst Luft wird nicht nur beim Runterdrücken des Hebels in das Board gepumpt, sondern auch beim Hochziehen.

Finne: Mit dabei ist eine große Finne, welche werkzeuglos in der standardisierten US-Finnbox am SUP montiert werden kann. 

Rucksack: Schön gestaltet und hochwertig verarbeitet, kann das leichte Ray Air SUP mit dem Rucksack mühelos transportiert werden.

Fanatic Ray Air Premium Set

Paddel: Im Set mit Paddel ist ein “Fanatic CARBON 35 ADJ 3-PC. Dieses 3-teilige Paddel P ist stufenlos von 170 cm – 220 cm verstellbar. Das komplette Paddel, Schaft inkl. Paddelblatt besteht aus Carbon/Composite Verbundwerkstoff und hat einen Carbon-Anteil von 35%. Außerdem verfügt es über ein Anti Twist System, welches dafür sorgt, dass der Griff immer richtig zum Paddelblatt steht. Das Premium Set ist optional auch ohne Paddel erhältlich. 

Pumpe: Mitgeliefert wird eine Fanatic Power Pump HP2. Für ein schnelles und effizientes Aufblasen kann man ganz einfach von Einfach- auf Doppelaktion umschalten. Das heisst Luft wird nicht nur beim Runterdrücken des Hebels in das Board gepumpt, sondern auch beim Hochziehen.

Finne: Im Set mit dabei ist eine von Fanatic neu entwickelte Premium Click-Finne. Diese lässt sich schnell und sicher in die US-Box-Schiene einklicken. Das gewöhnliche Festschrauben der Finne mittels Gewindeplättchen entfällt.

Rucksack bzw. Trolley: Ein Highlight im Premiumset ist der Transport Rucksack beziehungsweise Trolley. Denn dieser kann nicht nur am Rücken getragen, sondern auch dank den Rollen hinterhergezogen werden. Der Rucksack verfügt über einen gepolsterte Rückenfläche und liegt dank den breiten Trageschlaufen angenehm auf den Schultern. Für längere Stecken ist es jedoch extrem praktisch diesen einfach hinterherzuziehen. 

Qualitativ hochwertig gefertigt, verfügt er über genügend Platz und Taschen, um alles Zubehör und zusätzlichen Material für einen schönen Sommertag darin zu verstauen. 

Unsere Empfehlung Für Dich

Wenn du bis hier gelesen hast, wird es dich nicht überraschen zu hören, das wir die Fanatic Ray Air Boards in unserem Test geliebt haben. Diese Boards liefern was wir von einer Marke wie Fanatic, welche schon extrem lange im Wassersport aktiv ist, erwarten. Qualitativ einwandfreie Produkte, welche auf dem Wasser mit guten Fahreigenschaften glänzen. Die Boards haben in uns sofort die Lust erweckt längere Touren zu machen und unbekannte Ufer zu erkunden. 

Bist du eine leidenschaftliche PaddlerIn, gehst jede Woche aufs Wasser und willst nun ein Board kaufen, welches du viele Jahre nicht mehr ersetzen musst, kauf dir das Fanatic Ray Air Premium. Manche werden angesichts des Preises vielleicht einmal leer schlucken. Allerdings erhältst du hier ein absolutes Topboard. Auf dem Wasser wird es dir sehr viel Spaß bereiten und dank der robusten Bauweise auch intensiver Nutzung lange standhalten. 

Bist du Neuling im SUP Sport oder dein Budget etwas eingeschränkt, keine Sorge auch das Fanatic Ray Air in der Standardversion ist ein großartiges SUP. Warum wir eigentlich allen Einsteigern ein Erstboard wie das Ray Air empfehlen können? Erstens, man bekommt wofür man bezahlt. Die günstigen Boards können qualitativ hier einfach nicht mithalten. Und Zweitens, selbstverständlich ist ein Allround Board wie z.B das Fanatic Fly Air Fehlerverzeihender, noch schneller zu meistern. Aber wer nicht gerade zwei linke Füße hat, wird sich nach kurzer Zeit auch auf einem Touringbrett wie dem Ray Air sehr schnell wohlfühlen. Wer mit dem SUP nicht unbedingt Slalom fahren will oder nur auf dem See herumdümpeln, hat hier einfach mehr Potenzial für längere Ausflüge. Darum, ja gönn dir etwas und kauf ein Fanatic Ray Air